Informationen zum Thema Darmkrebs
  • Schriftgröße 1
  • Schriftgröße 2
  • Schriftgröße 3
Kontraststarke Version anzeigen
Therapie und Vorsorge

Metastasen

Bei jeder Behandlung oder Operation eines Dick- und Enddarmkrebses sind die Untersuchung der Leber und der Lunge notwendig, um frühzeitig Metastasen zu erkennen und zu behandeln. Selbst bei Vorliegen von Leber- und Lungenmetastasen ist bei deren Entfernung eine Heilung der Erkrankung möglich.

Dabei wird versucht, die Metastasen komplett zu entfernen, weil das nach aktuellem Stand für den Patienten mit dem besten Langzeitüberleben einhergeht. Wenn Metastasen nicht chirurgisch zu entfernen sind, existieren andere, z.B. lokal verödende Verfahren (Radiofrequenzablation (RFA), transarterielle Chemoembolisierung (TACE), selektive interne Radiotherapie (SIRT) und systemische Verfahren (Chemotherapie), um die Metastasen kontrollieren zu können. Die Chemotherapie hat hier einen wesentlichen Stellenwert. Gerade im Stadium einer Metastasierung ist die enge Zusammenarbeit aller an einer Tumorbehandlung beteiligten Fachkollegen notwendig, um gemeinsam die Strategie für die bestmögliche Behandlung des Patienten festzulegen.